Und wieder ein Stolperstein..

Oder wohl eher ein riesiger Felsbrocken. Ein Brief von einem netten Amt inklusive einer nicht stemmbaren Fristsetzung. Nach Verhandlungen Aufschub bis zum 15.06.2016. Was heißt das konkret? Das heißt, dass ich mich eigentlich mit allen Ressourcen um die Buchhaltung kümmern sollte, allerdings war das bereits der Kern der letzten Wochen und wenn wir jetzt nicht mit unserem Storytelling raus kommen, dann brauche ich mich vermutlich auch nicht mehr lange um die Buchhaltung kümmern. Was für ein Dilemma… Nach einigen Schrecksekunden halte ich Rücksprache mit unserem Büroengel. Ich lege die Tatsachen ganz klar auf den Tisch und was passiert? Ein kleines Wunder, Sie kümmert sich sofort darum Ihre Arbeitsstunden hoch zu fahren und kommt ab kommender Woche die doppelte Zeit. Ihre Reaktion: Myriam, das schaffen wir! Die Reaktion meines Mannes: Ich weiß zwar noch nicht genau wie, aber wir schaffen das!

Wer kann bei so viel Rückendeckung negativ bleiben? Ich nicht! Nein, mich haben zwei lebensbedrohliche Situationen nicht aus der Bahn geworfen. Mich wird auch das nicht schaffen. Und jetzt erst recht bleibe ich Tag für Tag und Schritt für Schritt auf meinem Weg.

Eine Referenzkundin hatte heute Probleme bei der Textfindung Ihres Storyfilms. Das Telefonat machte sichtbar, wohin es gehen soll. Unser Anliegen ist es Unternehmer dabei zu unterstützen sich authentisch und echt sichtbar zu machen. Und alle haben die gleiche Scheu! Aber es fühlt sich so richtig an, ich bin mir sicher, unser Storytelling ist der Schlüssel zu meiner Vision. Was ist die letzten Tage passiert? Ich habe erste Videos für unseren geplanten Youtube Kanal aufgenommen. Daniel sitzt bereits am Schnitt. Wie soll ich andere unterstützen, wenn ich selbst den Weg noch nicht gegangen bin?

Auch bzgl. eines Programmierers habe ich erste Schritte getan. Ein Telefonat machte Mut. Der Mann meiner Wahl überlegt es sich. Es könnte ein weiterer Mitarbeiter vorerst als Kooperationspartner in unserem Team werden. Und wenn ich Glück habe funktioniert dann schon bald unser Button: Ich bin dabei!

Unterstützung bei Film und Schnitt steht noch aus. Auch hier habe ich bereits eine konkrete Person im Kopf. Jedoch erhalte ich aktuell noch keine Reaktion. Braucht es hier Zeit, oder ist es die falsche Mitarbeiterin? Ich weiß es nicht…

Was ist mein nächster Schritt, aufgrund des neuen Stolpersteins benötige ich einen konkreten Plan der nächsten Wochen und der nächsten Schritte. Meine heutige wichtigste Aufgabe ist es daher genau diesen Plan zu erstellen.

Ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten und bis dahin erklimme ich meinen neuen Stolperstein 😉

 

Liebe Grüße

Eure Myriam

Recent Posts
Comments
  • Schell
    Antworten

    Gerne darf hier auch kommentiert werden 😉

Leave a Comment